Boondocking

Eine geniale Idee für Camper ist das Boondocking. Unter Boondocking versteht man das freie Übernachten außerhalb eines Campingplatzes, sei es – wenn erlaubt – auf freier Wildbahn, Overnight Parking, z.B. bei Walmart oder anderen Parkplätzen, oder bei Privatleuten, die ihr Grundstück zum Übernachten zur Verfügung stellen..


Man meldet sich an auf der Seite www.boondockerswelcome.com, beschreibt sich kurz und fragt über E-Mail an, ob es für die betreffende Nacht (sein oder Nächte) passt. Die Riggröße muss passen – manchmal sind die Plätze nur für kleinere <25 feet und für uns natürlich wichtig: Pets solltenen welcome sein, dann taucht man auf. Wer selbst ein Platz für andere Boondocker zur Verfügung stellen kann, tut es, wer, wie wir leider nicht. die Möglichkeit hat, eben nicht. Wichtig sind, die Bewertungen, die der Gast über den Gastgeber, aber auch umgekehrt abgibt.

Wir haben so schon sehr schöne Abende mit interessanten Gesprächen mit unseren Gastgebern verbracht – also sehr zu empfehlen.


Unsere erste Boondocking Station war in Clearwater bei Karin, einer sehr netten, resoluten älteren  Dame, die vor etwas 60 Jahren ausgewandert war – Leider bietet sie keine Übernachtungsmöglichkeiten mehr an aber wir haben sie immer mal wieder besucht.

Clearwater Karin_7595Wir standen dort zwei Nächte und hatten dort eine sehr schöne Zeit. Obwohl Karin unentwegt beschäftigt war nahm sie sich Zeit für uns für eine Pizza am Abend und ein sehr nettes Gespräche am Feuer – insgesamt eine sehr positive Erfahrung.

Vielen Dank noch einmal, Karin.

 

 


Lake Wales 2018

Auf der Fahrt von St. Lucie an der Ostküste zum Fort de Soto im Westen, übernachteten wir in Lake Wales bei „Eagleman“, Roger und Brenda, die ein riesiges, eingezäuntes Grundstück besitzen, so dass wir die Mädels frei laufen lassen konnten.

Roger und Brenda waren sehr nette Gastgeber die wir als Boondocking Station sehr empfehlen können.

Ein paar Meilen weiter gibt es die Westgate Ranch, eine Dude Ranch, also eine Urlaubsranch, auf der alles was der verwöhnte Gast sich wünscht geboten wird, Wigwams, Airboot fahren, Fliegen, Shops, Saloon und natürlich Reiten. Mit kleineren Kindern könnte ich mir das durchaus mal vorstellen, aber das ist Vergnügungsindustrie pur. Als wir dort waren fand offensichtlich gerade eine Schnitzeljagd mit Golfkarts statt.

RV Plätze gibt es auch dort (Kosten zwischen 50 und 60 Dollar).


Brooksville 2018

Auf dem Weg nach Chrystal River verbrachten wir eine Nacht bei Karen und Linda, zwei sehr netten Frauen, die seit vielen Jahren verheiratet sind. Den Abend verbrachten wir mit einem interessanten Gespräch bei Sekt, Käse, Obst und nicht zu vergessen, Lindas unvergleiche selbstgemachten Schokocookies.


Homerville, GA, 2018

Big Mike auf Boondockers Welcome

 

Den Tipp mit Big Mike bekamen wir von Mike, einem in Savannah am Visitorcenter gestrandeteten Leidensgenossen.

Ein Boondocking Highligt war 2018 bei Big Mike in Homersville, GA. Wer kein Problem damit hat morgens von Hähnen geweckt und von Pferden, Eseln und Ziegen die sich ihre allmorgendlichen Äpfel und Karotten abholen, am Zaun begrüßt zu werden, der ist hier genau richtig. Mike, ein Kriegsveteran und seine Frau Alice, haben sich hier ein Paradies aufgebaut und lassen jeden, der es möchte daran teilhaben. Es gibt Stromanschluss, einen Wasserschlauch und eine Dumpstelle. Die Besucher dürfen überall herumlaufen, angeln, wer mag, und unsere Hunde hatten ihren Spaß.